3-unkomplizierte-tipps-zur-effizienten-erfolgsmessung-ihres-marketings

3 unkomplizierte Tipps zur effizienten Erfolgsmessung Ihres Marketings

Anhand relevanter Kennzahlen erkennen Sie die Fortschritte der Zielerreichung Ihres Marketings und können ableiten, welche Maßnahmen besonders gut funktionieren. Oft wird dieser Prozess als lästig und zeitintensiv empfunden, allerdings ist er ein sehr wichtiger Bestandteil Ihres zuverlässigen Erfolgs.

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen drei schnelle und unkomplizierte Tipps zur Erfolgsmessung Ihres Marketings vorstellen, welche Sie problemlos in Ihren Alltag einbauen können, ohne wertvolle Zeit zu verlieren.

#1 Die Planung einer klaren Zielsetzung

Um eine effektive Erfolgsmessung durchzuführen, ist es besonders wichtig, dass vorher ein klar definiertes Kommunikationsziel festgelegt wird. Dieses kann beispielsweise die Steigerung Ihrer Bekanntheit oder auch die Akquirierung von Neukunden sein. Anhand dieses Ziels bestimmten Sie die Kennzahlen bzw. die KPIs, mit welchen Sie Ihre Erfolge messen. Allgemein gehaltene Kennzahlen bieten selten einen Mehrwert für die 8Erfolgsmessung. Machen Sie sich daher unbedingt Gedanken über die Wahl der für Sie relevanten Kennzahlen und gestalten Sie diese so konkret wie möglich.

Hier eine Auswahl von möglichen relevanten Kennzahlen und dessen Ziel, sowie Maßnahmen um dieses bestmöglich zu erreichen:

Kennzahl / Metrik Ziel Maßnahme
Alle Traffic-Quellen: Social Media, direkter und organischer Traffic Allgemeiner Website-Traffic = neue Leads generieren Guten Content erstellen, Nutzung von SEO
Traffic nach Marketing-Kanal Überblick: Welche Kanäle laufen gut und welche weniger gut? An Zielgruppe anpassen: Kanäle nutzen, die Ihre Zielgruppe nutzt
Engagement-Rate Messung von Interaktionen der Kunden Hochwertige und Benutzergenerierte Inhalte erstellen
Absprungrate (Bounce-Rate) Tracking von Website-Besuchern, die keine Art von Interaktion getätigt habe Viel Werbung vermeiden, passive Werbung platzieren
Click-Trough-Rate (CTR) Messung von Klicks auf Werbung, wie gut funktionieren Ihre Keywords, Ads o.ä. Wahl von für Sie relevanten Keywords und Ads, Design der Landing Page optimieren
Return on Investment Erfüllt Ihr Marketing seinen Zweck? Regelmäßige Prüfung des Targetings, ständige Optimierung der jeweiligen Kampagne

 

Welche dieser Kennzahlen Sie für Ihr Unternehmen nutzen ist abhängig von Ihrem Ziel. Stecken Sie die Köpfe zusammen und überlegen Sie, welche Kennzahlen Sie gut für Ihre Erfolgsmessung gebrauchen könnten.

#2 Die richtige Informationsversorgung

Um eine ergebnissichere Erfolgsmessung durchzuführen ist es wichtig, auf relevante Informationen zurückzugreifen. Diese sollten für alle beteiligten einheitlich und verständlich sein. Es geht nicht zwingend darum, möglichst viele Daten aufzubereiten – Qualität vor Quantität. Fokussieren Sie sich auf wenige, aber aussagekräftige Kennzahlen. Nur die absolut relevanten Informationen sollten Sie in Ihrem Reporting aufnehmen. Das erspart Zeit und kostbare Nerven, denn ein Informationsüberfluss kann dazu führen, dass Sie Ihre eigentlichen Ziele aus den Augen verlieren und damit den Erfolg Ihrer Maßnahmen gefährden.

Machen Sie sich auch Gedanken darüber, wer für die Auswertung der Daten verantwortlich ist. Indem Sie dem zuständigen Mitarbeiter vergleichbare Daten zur Verfügung stellen, erleichtern Sie die Interpretation der Kennzahlen und machen den gesamten Prozess erträglicher.

#3 Testen, testen, testen!

Eine sinnvolle Testung können Sie beispielsweise mit einem A/B-Test erreichen. Dazu erstellen Sie von Ihrem Grundkonzept eine Art Kopie, mit leichten Abweichungen, wie z.B. eine andere Abbildung oder eine andere Überschrift. Ihr Tool prüft demnach, welche Variante bei Ihrer Zielgruppe besser ankommt. Durch diese Testung können Sie beispielsweise geplante Werbekampagnen an ihre Zielgruppe anpassen und somit eine bessere Performance erwarten.

Es ist zu empfehlen, nicht alle Kennzahlen auf einmal zu beobachten bzw. zu testet. Starten Sie bestmöglich mit einzelnen Kampagnen und optimieren Sie diese, wenn nötig. So können Sie bei Bedarf auch im späteren Verlauf noch nachjustieren. Seien Sie offen für unterschiedliche, sowie neue Ansätze und testen Sie was das Zeugt hält! Lassen Sie den Kopf nicht hängen, sollte eine Kampagne nicht das gewünschte Ziel erbringen. Sie haben dennoch eine wertvolle Erkenntnis erhalten.

Fazit

Mit Testverfahren, wie dem A/B-Test können Sie eine schnelle und einfache Erfolgsmessung in den Arbeitsalltag einbauen. Dabei sollten Sie auf gut ausgewählte KPIs achten, die für Ihr Unternehmen aufschlussreich sind. Behalten Sie dabei das ursprüngliche Ziel immer im Hinterkopf. Eine strukturierte und verständliche Interpretation schafft die Grundlage für zukünftige Werbemaßnahmen, die eine gute Performance mit sich bringen.

Verwandte Beiträge

3-unkomplizierte-tipps-zur-effizienten-erfolgsmessung-ihres-marketings

3 unkomplizierte Tipps zur effizienten Erfolgsmessung Ihres Marketings

Anhand relevanter Kennzahlen erkennen Sie die Fortschritte der Zielerreichung Ihres Marketings und können ableiten, welche Maßnahmen besonders gut funktionieren. Oft wird dieser Prozess als lästig und zeitintensiv empfunden, allerdings ist er ein sehr wichtiger Bestandteil Ihres zuverlässigen Erfolgs.

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen drei schnelle und unkomplizierte Tipps zur Erfolgsmessung Ihres Marketings vorstellen, welche Sie problemlos in Ihren Alltag einbauen können, ohne wertvolle Zeit zu verlieren.

#1 Die Planung einer klaren Zielsetzung

Um eine effektive Erfolgsmessung durchzuführen, ist es besonders wichtig, dass vorher ein klar definiertes Kommunikationsziel festgelegt wird. Dieses kann beispielsweise die Steigerung Ihrer Bekanntheit oder auch die Akquirierung von Neukunden sein. Anhand dieses Ziels bestimmten Sie die Kennzahlen bzw. die KPIs, mit welchen Sie Ihre Erfolge messen. Allgemein gehaltene Kennzahlen bieten selten einen Mehrwert für die 8Erfolgsmessung. Machen Sie sich daher unbedingt Gedanken über die Wahl der für Sie relevanten Kennzahlen und gestalten Sie diese so konkret wie möglich.

Hier eine Auswahl von möglichen relevanten Kennzahlen und dessen Ziel, sowie Maßnahmen um dieses bestmöglich zu erreichen:

Kennzahl / Metrik Ziel Maßnahme
Alle Traffic-Quellen: Social Media, direkter und organischer Traffic Allgemeiner Website-Traffic = neue Leads generieren Guten Content erstellen, Nutzung von SEO
Traffic nach Marketing-Kanal Überblick: Welche Kanäle laufen gut und welche weniger gut? An Zielgruppe anpassen: Kanäle nutzen, die Ihre Zielgruppe nutzt
Engagement-Rate Messung von Interaktionen der Kunden Hochwertige und Benutzergenerierte Inhalte erstellen
Absprungrate (Bounce-Rate) Tracking von Website-Besuchern, die keine Art von Interaktion getätigt habe Viel Werbung vermeiden, passive Werbung platzieren
Click-Trough-Rate (CTR) Messung von Klicks auf Werbung, wie gut funktionieren Ihre Keywords, Ads o.ä. Wahl von für Sie relevanten Keywords und Ads, Design der Landing Page optimieren
Return on Investment Erfüllt Ihr Marketing seinen Zweck? Regelmäßige Prüfung des Targetings, ständige Optimierung der jeweiligen Kampagne

 

Welche dieser Kennzahlen Sie für Ihr Unternehmen nutzen ist abhängig von Ihrem Ziel. Stecken Sie die Köpfe zusammen und überlegen Sie, welche Kennzahlen Sie gut für Ihre Erfolgsmessung gebrauchen könnten.

#2 Die richtige Informationsversorgung

Um eine ergebnissichere Erfolgsmessung durchzuführen ist es wichtig, auf relevante Informationen zurückzugreifen. Diese sollten für alle beteiligten einheitlich und verständlich sein. Es geht nicht zwingend darum, möglichst viele Daten aufzubereiten – Qualität vor Quantität. Fokussieren Sie sich auf wenige, aber aussagekräftige Kennzahlen. Nur die absolut relevanten Informationen sollten Sie in Ihrem Reporting aufnehmen. Das erspart Zeit und kostbare Nerven, denn ein Informationsüberfluss kann dazu führen, dass Sie Ihre eigentlichen Ziele aus den Augen verlieren und damit den Erfolg Ihrer Maßnahmen gefährden.

Machen Sie sich auch Gedanken darüber, wer für die Auswertung der Daten verantwortlich ist. Indem Sie dem zuständigen Mitarbeiter vergleichbare Daten zur Verfügung stellen, erleichtern Sie die Interpretation der Kennzahlen und machen den gesamten Prozess erträglicher.

#3 Testen, testen, testen!

Eine sinnvolle Testung können Sie beispielsweise mit einem A/B-Test erreichen. Dazu erstellen Sie von Ihrem Grundkonzept eine Art Kopie, mit leichten Abweichungen, wie z.B. eine andere Abbildung oder eine andere Überschrift. Ihr Tool prüft demnach, welche Variante bei Ihrer Zielgruppe besser ankommt. Durch diese Testung können Sie beispielsweise geplante Werbekampagnen an ihre Zielgruppe anpassen und somit eine bessere Performance erwarten.

Es ist zu empfehlen, nicht alle Kennzahlen auf einmal zu beobachten bzw. zu testet. Starten Sie bestmöglich mit einzelnen Kampagnen und optimieren Sie diese, wenn nötig. So können Sie bei Bedarf auch im späteren Verlauf noch nachjustieren. Seien Sie offen für unterschiedliche, sowie neue Ansätze und testen Sie was das Zeugt hält! Lassen Sie den Kopf nicht hängen, sollte eine Kampagne nicht das gewünschte Ziel erbringen. Sie haben dennoch eine wertvolle Erkenntnis erhalten.

Fazit

Mit Testverfahren, wie dem A/B-Test können Sie eine schnelle und einfache Erfolgsmessung in den Arbeitsalltag einbauen. Dabei sollten Sie auf gut ausgewählte KPIs achten, die für Ihr Unternehmen aufschlussreich sind. Behalten Sie dabei das ursprüngliche Ziel immer im Hinterkopf. Eine strukturierte und verständliche Interpretation schafft die Grundlage für zukünftige Werbemaßnahmen, die eine gute Performance mit sich bringen.

Verwandte Beiträge

Privacy Preferences
When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in form of cookies. Here you can change your privacy preferences. Please note that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we offer.